Diözese Eisenstadt
Aktuell
Bischof
Über uns
Pfarren
Kirchenbeitrag
Frauen, Männer, Familie
Junge Kirche
Bildung
Für die Seele
Info, Hilfe
Ehe und Familie
Nachrichten

Nachrichten

© Diözese Eisenstadt/Markus Heuduschits

Donnerstag, 23. Juli 2015

Zweiter Lehrgang für Biografiearbeit



Zum zweiten Mal wurde so ein Lehrgang angeboten, als Kooperation des  Burgenländischen Volksbildungswerkes mit dem Forum Katholischer Erwachsenenbildung der Diözese. Er begann im Jänner und wird im Oktober 2015 abgeschlossen werden.
Knapp 20 Personen in 2 Gruppen (Eisenstadt bzw. Oberwart) haben sich auf eine innere Reise begeben. Denn um andere Menschen anregen und begleiten zu können, den Erinnerungen ihres jeweiligen Lebens auf die Spur zu kommen, muss man sich zuerst mit den eigenen Lebensthemen konfrontieren (lassen).


Die Oberwarter Gruppe beim Selbsterfahrungswochenende im Rahmen des Lehrgangs (Foto: Faiman)


Bertold Brecht formuliert pointiert: „Aber rühmen wir nicht nur den Weisen, dessen Name auf dem Buche prangt! Denn man muss dem Weisen seine Weisheit erst entreißen. Darum sei der Zöllner auch bedankt: Er hat sie ihm abverlangt.“

„Wühltisch der Kindheitserinnerungen“ beim Selbsterfahrungswochenende (Foto: Faiman)

Typische Gegenstände können Erinnerungen wachrufen. Damit allein ist es jedoch noch nicht getan. Die Erinnerungen müssen außerdem auf ein Thema oder einen bestimmten Zeitraum fokussiert werden, zum Beispiel im Rahmen eines Erzählcafés. Sonst droht die Gefahr der Beliebigkeit. Und: Auch, wenn es keinesfalls um eine Bewertung gehen darf, soll Biografiearbeit doch mit Hilfe bestimmter Methoden und Settings dazu verhelfen, gewisse Rückschlüsse aus der eigenen Lebensgeschichte zu ziehen, Aufarbeitung voranzutreiben. Denn: Das Leben verstehen können wir immer nur in der Reflexion – leben müssen wir es jedoch vorausschauend (nach Sören Kierkegaard).
Es braucht oftmals Mut, um sich mit der eigenen Vergangenheit ehrlich auseinander zu setzen. Die Absolventinnen und Absolventen dieses Lehrgangs haben diesen Mut bereits aufgebracht. Eine gute Voraussetzung, um auch andere Interessierte zu begleiten. Die „Arbeitsgemeinschaft Biografiearbeit Burgenland“ vernetzt und unterstützt, unter anderem durch jährliche Weiterbildungen.

Nikolaus Faiman

Diözese Eisenstadt
7000 Eisenstadt, St. Rochus-Straße 21 | T 02682/777 | Impressum

Anregungen
E-Mail
Facebook