Diözese Eisenstadt
Aktuell
Bischof
Über uns
Pfarren
Kirchenbeitrag
Frauen, Männer, Familie
Junge Kirche
Bildung
Für die Seele
Info, Hilfe
Ehe und Familie
Nachrichten

Nachrichten

© Diözese Eisenstadt/Markus Heuduschits

Donnerstag, 25. September 2014

Gebet für Familien und ein Gelingen der Familiensynode


28. September 2014: weltweiter Gebetstag

Vom 5. bis 19. Oktober tagt im Vatikan die außerordentliche Bischofssynode zu Familienfragen. Papst Franziskus hatte bereits im Februar in einem Brief an die Familien um Begleitung der Synode durch das Gebet gebeten. Der Vatikan hat nun den 28. September zum weltweiten Gebetstag für einen erfolgreichen Verlauf der Beratungen ausgerufen.

„Gebet an die Heilige Familie“ von Papst Franziskus:
Jesus, Maria und Josef, in euch betrachten wir den Glanz der wahren Liebe, an euch wenden wir uns voll Vertrauen.
Heilige Familie von Nazareth, mache auch unsere Familien zu Orten der Gemeinschaft und Räumen des Gebetes, zu echten Schulen des Evangeliums und kleinen Hauskirchen.
Heilige Familie von Nazareth, nie mehr gebe es in unseren Familien Gewalt, Verschlossenheit und Spaltung: Wer Verletzung erfahren oder Anstoß nehmen musste, finde bald Trost und Heilung.
Heilige Familie von Nazareth, möge die kommende Bischofssynode in allen wieder das Bewusstsein erwecken für die Heiligkeit und Unantastbarkeit der Familie, für ihre Schönheit im Plan Gottes. Jesus, Maria und Josef, hört und erhört unser Flehen!
„Gebet an die Hl. Familie“ von Papst Franziskus – Fassung vom Angelus am 29.12.2013 (Übersetzung: Erzdiözese Wien)

Zur Vorbereitung auf die Bischofssynode hatte der Vatikan Anfang November 2013 einen Fragenkatalog zum Thema Familie, Ehe und Sexualität an die Ortskirchen weltweit versandt. Die 39 Fragen richteten sich an die Bischöfe. Sie waren gehalten, die Fragen bis an die Kirchenbasis weiterzugeben. Allein in den österreichischen Diözesen gingen innerhalb kurzer Zeit über 34.000 Stellungnahmen ein, die die Bischofskonferenz im Rahmen ihres Ad-limina-Besuchs Ende Jänner dem vatikanischen Synodensekretariat übergab.
Papst Franziskus bat in seinem „Brief an die Familien“ die Gläubigen, „inständig zum Heiligen Geist zu beten, dass er die Synodenväter erleuchte und sie in ihrer wichtigen Aufgabe leite“. Er erinnerte daran, dass der jetzigen außerordentlichen Synodenversammlung ein Jahr später die ordentliche Vollversammlung folgen wird, die dasselbe Thema Familie weiterführen wird.
In diesem Zusammenhang werde im September 2015 auch das Welttreffen der Familien in Philadelphia (USA) stattfinden. „Beten wir also alle gemeinsam, dass die Kirche durch diese Ereignisse einen wirklichen Weg der Unterscheidung zurücklege und geeignete pastorale Mittel ergreife, um den Familien zu helfen, die heutigen Herausforderungen mit dem Licht und der Kraft zu bewältigen, die aus dem Evangelium kommen“, schrieb Franziskus: „Euer Gebet für die Bischofssynode wird ein kostbarer Schatz sein, der die Kirche bereichert. Ich danke euch, und ich bitte euch, auch für mich zu beten, dass ich dem Volk Gottes in Wahrheit und in Liebe dienen kann.“

Diözese Eisenstadt
7000 Eisenstadt, St. Rochus-Straße 21 | T 02682/777 | Impressum

Anregungen
E-Mail
Facebook