Diözese Eisenstadt
Aktuell
Bischof
Über uns
Pfarren
Kirchenbeitrag
Frauen, Männer, Familie
Junge Kirche
Bildung
Für die Seele
Info, Hilfe
Ehe und Familie
Nachrichten

Nachrichten

© Diözese Eisenstadt/Markus Heuduschits

Freitag, 29. September 2017

Sich Freiheit nehmen - einander Freiheit geben, Partner Tao Shiatsu


18. November 2017, 9.30-17.00 Uhr

Ein Tag für alle in Beziehung stehenden
Die Welt von Ki (dt.: Energie) und christlicher-buddhistischer Spiritualiät erschließt uns eine neue Dimension zu sehen, zu hören und einander zu berühren.


© csgarz
© csgarz














Wir stellen einen ganz neuen Weg vor, sich selbst und einander in der Partnerschaft auf geistiger und körperlicher Ebene wahrzunehmen und miteinander umzugehen.

Das Seminar wird gestaltet durch
     Biblische Impulse
     Ki-Übungen
     Zeit zum Austausch

     Partner Tao Shiatsu (von Herzen kommende Berührungen lösen Spannungen)


Termin
18. November 2017, 9.30 - 17.00 Uhr


Ort
Rudolf Steiner Seminarzentrum
Kirchenplatz 2
7201 Neudörfl


Referentinnen
Dr. Alice Schmitzhofer-Kerschbaumer
Christine Sgarz MAS


Teilnehmerbeitrag
€ 70,-/Paar


Anmeldung bis 3. November 2017
Bitte online über unser Anmeldeformular  
oder
T 02682 / 777 241
E bef@martinus.at

Donnerstag, 27. April 2017

Sonnengelb Urlaube: Ferien für die ganze Familie!



Acht sonnengelbe Urlaubsangebote für Familien bietet der Katholische Familienverband

Erholungstage für pflegende Angehörige, eine Urlaubswoche für Familien mit Kindern mit  Beeinträchtigung, Gustopilgern am Bischofshofener Rupertusweg, Alleinerzieherwoche am Längsee,  Reiterurlaub oder Naturerlebnistage
– insgesamt acht spezielle Urlaubsangebote für Familien bietet der Katholische Familienverband und seine Diözesanverbände.

„Wir achten bei der Zusammenstellung der sonnengelb Urlaubsangebote auf die Bedürfnisse von Familien und wollen Urlaub zu familienfreundlichen Preisen ermöglichen“, sagt Alfred Trendl, Präsident des Katholischen Familienverbandes.

Sowohl Eltern als auch Kindern wird ein vielfältiges Programm angeboten, bei dem das gemeinsame Erleben und der Austausch untereinander im Vordergrund stehen.
Bei der Auswahl der Angebote stehen die familiäre Atmosphäre und das familienfreundliche Preis-Leistungs-Verhältnis im Vordergrund.
Wer für eine gewisse Zeit alleine sein möchte und die Zeit zur Reflexion nutzen möchte, ist bei den
„sonnengelb“-Angeboten ebenso gut aufgehoben wie diejenigen, die den geselligen Austausch mit Gleichgesinnten suchen.
„Wir versuchen bei der Konzeption dieser Angebote, die unterschiedlichen Bedürfnisse von Familien wahrzunehmen und auf diese einzugehen“, so Trendl und führt als Beispiel die speziellen Urlaubsangebote für Familien mit Kindern mit Beeinträchtigung, den Urlaub von der Pflege oder die Alleinerzieherwochen an: „Wir wollen damit Urlaub wie Familien ihn brauchen anbieten und viele der Teilnehmerinnen und Teilnehmern fahren regelmäßig mit!“ so Trendl und ist überzeugt: „Gemeinschaft wird bei den sonnengelb Urlauben großgeschrieben – vor allem für die Kinder ein tolles Erlebnis!“

Einen Überblick über die acht Urlaubsangebote finden Sie unter


Rückfragehinweis:
Katholischer Familienverband Österreichs
Telefon: (+43) 1 / 515 52 DW 3281
Mobiltelefon: (+43) 664 / 88 52 26 20
E-Mail: presse@familie.at

Donnerstag, 26. Januar 2017

„Im Urlaub die Liebe entdecken“


Von 9. bis 16. Juli 2017 wird eine besondere
Urlaubswoche für Paare und Familien in Weißbriach/Kärnten angeboten.
 
An den Vormittagen erleben die Paare das weltweit erprobte Paarseminar von Marriage Encounter, während die Kinder in altersgemäßen Gruppen liebevoll betreut werden. Die Nachmittage und Abende stehen den Paaren und Familien für Urlaub und Ausflüge in der schönen Umgebung des Weißensees und Nassfelds frei zur Verfügung.

Nähere Informationen zur ME-Sommerwoche gibt es auf der Homepage dazu unter: 
oder unter Tel. Nr. 0664/245 3 850

Dienstag, 17. Januar 2017

Diplomlehrgang Elternbildung



Aus- und Weiterbildung zum/zur diplomierten Erwachsenenbildner/in
September 2017 bis Juni 2019

Kosten
Einführungsseminar: € 30,-
Einschreibgebühr: € 80,-
4 Teilbeträge à € 480,-
Diplomprüfungsgebühr (nach derzeitigem Stand): € 300,-
Die Aufenthalts- und Verpflegungskosten sind nicht im Seminarbeitrag enthalten.

Fördermöglichkeiten entnehmen Sie bitte der Website: www.kursfoerderung.at

Unter bestimmten Voraussetzungen ist eine Ermäßigung durch das Ausbildungsinstitut möglich.

Voraussetzungen
• Abgeschlossene Ausbildung oder mehrjährige Berufserfahrung
• Einreichung eines Lebenslaufes und Motivationsschreibens
• Teilnahme am Einführungstag
• Mindestalter 19 Jahre

Anmeldung
Ausbildungsinstitut für Erwachsenenbildung NÖ
Klostergasse 16, 3100 St. Pölten
Telefon: 02742 / 324-2352

Schulleitung: Dr. Maria Mayer-Schwingenschlögl

Montag, 16. Januar 2017

Studientag zum Sakrament der Ehe





Sehnsucht nach Liebe auf Dauer
Termin: 18.3.2017, 10:00-17:00 Uhr
Ort: St. Virgil, Bildungs- und Konferenzzentrum, 5026 Salzburg, Ernst-Grein-Straße 14
Veranstalter: Forum Beziehung, Ehe und Familie der Katholischen Aktion Österreich
Keine Tagungsgebühr!

Anmeldungen und Fragen zum Thema:
bis 10. März 2017
an das Forum Beziehung, Ehe und Familie der KAÖ
1010 Wien, Spiegelgasse 3/2/6
01/51552-3660

Eingeladen sind:
  • Referierende in der unmittelbaren Ehevorbereitung (Eheseminare vor einer kirchlichen Trauung)
  • Referierende in der Ehebegleitung
  • Mitarbeiter/innen in der Beziehungs-, Ehe- und Familienpastoral
  • hauptamtlich in der Pastoral Tätige: Priester, Diakone, Pastoralassistent/innen
  • diplomierte und akademische Ehe-, Familien- und Lebensberater/innen
In Umsetzung von „Amoris laetitia“ (AL) veranstaltet das Forum Beziehung, Ehe und Familie der Katholischen Aktion Österreich einen Studientag zum Sakrament der Ehe unter dem Titel: „Sehnsucht nach Liebe auf Dauer“, am Samstag, den 18. März 2017, im Bildungs- und Konferenzzentrum St. Virgil, Salzburg.
Ziel dieses Studientages ist es, das Sakrament der Ehe für (junge) Menschen von heute verständlich und konkret begreifbar zu machen. Es gilt Formulierungen zu finden, die die Chancen des Sakraments der Ehe für das eigene Leben in der Welt von heute verdeutlichen: alltagstauglich – alltagshilfreich – faszinierend – konkret, auch im Sinne von Deuten der eigenen Lebens- und Beziehungserfahrungen.
„Deshalb ist von der Kirche eine missionarische Umkehr gefordert: Man darf nicht bei einer rein theoretischen, von den wirklichen Problemen der Menschen losgelösten Verkündigung stehen bleiben.“ Die Familienpastoral „muss erfahrbar machen, dass das Evangelium der Familie die Antwort auf die tiefsten Erwartungen des Menschen darstellt […]“ (AL 201)

Tagesprogramm

9.30    Ankommen
10.00  Begrüßung
10.15  Sakrament der Ehe in lehramtlicher Sicht. Darstellung und Kritik
Referent: ao. Univ.-Prof. Dr. Gerhard Marschütz, Er lehrt theologische Ethik am Institut für Systematische Theologie und Ethik an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Wien.

Pause

11.30  Dauerhaft unterwegs: Beziehungsspiritualität als Schlüssel zum Verständnis des Ehesakraments
Referent: Prof. Dr. Thomas Knieps-Port le Roi, International Academy for Marital Spirituality (INTAMS), Brüssel; Inhaber des INTAMS-Lehrstuhls an der Fakultät Theologie und Religionswissenschaften der Katholischen Universität Leuven

13.00  Mittagessen
14.30  Gruppenarbeit
Pause
16.00  Podiumsdiskussion
der Referenten und der Vertreter/innen der Teilnehmenden

17.00  Ende des Studientages

Moderation und Kommentare aus psychologischer und therapeutischer Sicht:
Mag. Dr. Erich Lehner, Theologe und Psychoanalytiker in freier Praxis; Männlichkeits- und Geschlechterforschung und Palliative Care am Institut für Palliative Care und OrganisationsEthik, IFF-Wien, Universität Klagenfurt, Wien, Graz


Diözese Eisenstadt
7000 Eisenstadt, St. Rochus-Straße 21 | T 02682/777 | Impressum

Anregungen
E-Mail
Facebook